Scrivito JS 1.11.0 veröffentlicht

Verbesserung der Website-Suche durch Suchvorschläge 

Mit Scrivito können Sie den Besuchern Ihrer Webseite jetzt Suchbegriffe vorschlagen. Wenn ein Nutzer beispielsweise "ver" in das Suchfeld eingibt, werden ihm Wörter aus dem Inhalt der Website präsentiert, die mit diesen Buchstaben beginnen wie "verein", "verstehen" oder “verlangt”. Hierfür steht die neue API-Methode suggest zur Verfügung, die Teil der ObjSearch-API von Scrivito ist.

User-Interface-Verbesserungen

Die Veröffentlichungs-Historie befindet sich jetzt in der Seitenleiste

Für eine bessere User Experience bei der Arbeit mit der Veröffentlichungs-Historie, haben wir diese von einem Dialog in die Seitenleiste verschoben. Redakteure können nun bequemer auf zuvor veröffentlichte Versionen der Website zugreifen und damit arbeiten.

Beim Kopieren und Einfügen bleiben die Links erhalten

Bei der Bearbeitung von Rich Text bleiben nun die Links beim Kopieren und Einfügen erhalten, so dass sie viel einfacher dupliziert werden können.

Gleitkommazahlen werden nun richtig validiert

Bei der Eingabe von Gleitkommazahlen werden deren Format und Bereich jetzt korrekt validiert. Falls der Wert falsch angegeben ist oder außerhalb des gültigen Bereichs liegt, wird eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt.

Link-Eigenschaften können jetzt bearbeitet werden

Mit dem eingebauten Link-Editor in den property views können jetzt der “query string“ und der “fragment identifier“ von internen Links bearbeitet werden.

Bugfixes

  • Der Platzhalter wird wieder korrekt angezeigt

    Nachdem ein editierbarer HTML-Text gelöscht wurde, wird der “Click-to-Edit-Platzhalter“ jetzt wieder korrekt angezeigt.

Erfahre mehr über das Enterprise SaaS CMS Scrivito

Weitere interessante Artikel von Stefan Heuser