Scrivito JS 1.12.0 veröffentlicht 

mit Workflows und Seitenhistorie

Workflows für die teambasierte Bearbeitung und Veröffentlichung von Inhalten

Managing workflows

Scrivito bietet jetzt Workflows an, die Unternehmen dabei unterstützen, Aufgaben der Content-Erstellung, -Pflege und -Veröffentlichung produktiv und zielgerichtet zu erledigen.

Workflows helfen Ihnen dabei, die hohe Qualität Ihrer Inhalte zu sichern. Indem Sie Teams auf Grundlage von Verantwortlichkeiten und Fachkenntnissen bilden und diese auf bestimmte Website-Bereiche oder Inhalte festlegen, können Sie immer darauf vertrauen, dass jeder sich auf das konzentrieren kann, was er am besten beherrscht. Workflows sparen Zeit, indem sie den Aufwand verringern, mit dem sichergestellt wird, dass die richtige Abfolge der Schritte im Redaktions-Zyklus eingehalten wird.

Bei Scrivito setzt sich ein Workflow aus zwei Gruppen von Teams zusammen: eine für die Redaktion und eine für die Überprüfung und Veröffentlichung von Website-Bereichen, wie umfangreich oder klein diese auch sein mögen. Denken Sie zum Beispiel an Ihren Blog (falls Sie einen haben). Die Redakteure verfassen Beiträge, und anschließend überprüft und veröffentlicht ein Team von Rezensenten die Arbeitskopien.

Lesen Sie mehr über Workflows in dem Artikel “Collaborating Using Workflows” in unserer Anleitung für Redakteure und in unserer neuen Dokumentation für Administratoren, dem “Admin’s Guide”.

Änderungen an einzelnen Seiten nachverfolgen

Wollten Sie schon einmal wissen, welche Änderungen auf einer bestimmten Seite in der jüngsten Vergangenheit vorgenommen wurden? Scrivito enthält jetzt eine Seitenhistorie, damit Sie dies leicht herausfinden können. Wählen Sie einfach den „Published Content“ aus der Liste der Arbeitskopien aus, klicken Sie dann auf die Schaltfläche „History“ in der Seitenleiste und wählen Sie den Ansichtsmodus „Changes“. Voilà! Auf der Registerkarte „This Page“ können Sie nun eine der zuvor veröffentlichten Versionen der aktuellen Seite auswählen, um die an ihr vorgenommenen Änderungen zu überprüfen. Dies ist z.B. ideal um geänderte oder gelöschte Teile des Inhalts zu finden.

Content-Sichtbarkeits-Optionen für Redakteure festlegen

Managing visibility categories

Wir haben die Verwaltung von Intranets, kennwortgeschützten Vorschauen und ähnlichen Websites wesentlich vereinfacht: Sie haben jetzt die volle Kontrolle darüber, welche “Sichtbarkeits-Optionen” für Inhalte den Redakteuren zur Verfügung stehen.

Die Standardeinstellung ist "Öffentlich zugänglich". Wenn ein Teammitglied, das zur Verwaltung von Sichtbarkeits-Kategorien berechtigt ist, diese Voreinstellung deaktiviert und diese Einstellung auch von allen Inhalten entfernt wird, sind alle neuen Inhalte nur für angemeldete Besucher sichtbar.

Ein Team, um die Rechte aller Redakteure festzulegen

User management

Wechselt Ihr Redaktions-Team häufiger, oder müssen Sie manchmal die Berechtigungen aller Mitarbeiter ändern? Mit Scrivito können Sie dies jetzt mit nur einem Schritt erledigen. Dafür steht ein virtuelles Team mit dem Namen „Alle Redakteure“ zur Verfügung, in dem jeder Redakteur automatisch Mitglied ist. Auf diese Weise kann ein Benutzer, der zur Benutzerverwaltung berechtigt ist, für alle Redakteure gleichzeitig deren Bearbeitungsrechte festlegen.

Dieser Artikel wurde vom Autor ursprünglich in englischer Sprache verfasst. ORIGINALVERSION

Erfahre mehr über das Enterprise SaaS CMS Scrivito