Scrivito wird von der JustRelate Group mit viel Erfahrung und Leidenschaft in Berlin und in Breslau, Polen, entwickelt.
Scrivito wird von der JustRelate Group entwickelt.

Widgets verwenden und ihre Eigenschaften bearbeiten

Widgets verwenden und ihre Eigenschaften bearbeiten

Nachdem Sie mit dem „Bearbeiten“-Schalter die direkte Bearbeitung von Inhalten aktiviert haben, können Sie Text ändern und auch Seitenkomponenten hinzufügen, entfernen und verschieben. Bei Scrivito heißen solche Komponenten „Widgets“. Man kann sie sich als Bausteine vorstellen, die bezüglich der Art der Inhalte, die sie darstellen sollen, vorgefertigt sind.

Widgets auf Seiten platzieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Widget zu einer Seite hinzuzufügen. Wenn es sich anbietet, ein bestehendes Widget zu duplizieren oder zu kopieren und dann einzufügen, steht Ihnen hierfür das Menü des betreffenden Widgets zur Verfügung. Mehr dazu finden Sie weiter unten.

Ansonsten können Sie auf den Plus-Button an der Ober- oder Unterkante eines Widgets klicken, um mit Hilfe des Auswahldialogs das neue Widget zu selektieren und es dadurch oberhalb bzw. unterhalb des vorhandenen Widgets einzufügen.

Für den Fall, dass Sie Widgets vorzugsweise mittels Drag-and-Drop einfügen möchten, gibt es die Widget-Seitenleiste, auf der Sie das neue Widget greifen, zur gewünschten Position auf der Seite ziehen und dort fallen lassen können.

Bitte beachten Sie, dass möglicherweise nicht alle Widgets bedingungslos zu der aktuellen Seite hinzugefügt werden können. So können beispielsweise auf Standardseiten der Scrivito Example App nur “Section”-Widgets platziert werden. Widgets dieses Typs sind Container, deren Aussehen optional geändert werden kann, und zu denen dann beliebige andere Widgets hinzugefügt werden können.

Den Inhalt eines Widgets bearbeiten

Bei den meisten Widgets können die wesentlichen Inhalte direkt auf den Seiten bearbeitet werden.

So kann der Inhalt eines Image-Widgets festgelegt werden, indem man auf die leere Fläche oder das darin enthaltene Bild klickt. Dadurch öffnet sich der Content Browser, mit dem man dann eines der im CMS hinterlegten Bilder auswählen oder weitere Bilder hochladen kann.

Bei Text-Widgets reicht es normalerweise, auf die Widget-Fläche zu klicken, um den Text editieren zu können (nachdem der „Bearbeiten“-Modus oben auf der Scrivito-Leiste aktiviert wurde). Für einfache einzeilige Texte stehen keine Formatierungsoptionen zur Verfügung, wogegen Textblöcke mit Hilfe einer Toolbar formatiert werden können.

Wenn der Mauszeiger über einem Widget schwebt, erscheint ein Plus-Button jeweils in der Mitte der oberen und unteren Kante des Widgets. Klicken Sie auf einen solchen Plus-Button, um über bzw. unter dem Widget ein neues einzufügen.

Das Widget-Menü

Jedes Widget hat einen „Griff“, mit dem sein Menü geöffnet und das Widget verschoben werden kann (siehe unten). Mit diesem Menü können die Eigenschaften des Widgets angezeigt oder im Bearbeitungsmodus geändert werden (sofern es welche hat). Ergänzend zu den in Scrivito eingebauten Eigenschaften-Ansichten können weitere von einem Website-Entwickler zur Verfügung gestellt werden.

In diesem Menü finden sich auch Punkte, mit denen man das Widget löschen oder duplizieren kann. Beim Duplizieren werden eingebettete Inhalte wie Bilder nicht dupliziert. Nachdem man also ein Image-Widget dupliziert hat, zeigen beide auf dasselbe Bildobjekt.

Im Bearbeitungsmodus können Sie Widgets kopieren. Dadurch wird das Widget in einer internen Zwischenablage abgelegt, und Sie können es anschließend wo gewünscht einfügen, auf derselben oder einer anderen Seite. Die Kopie wird dort eingefügt, wo Sie aus einem Widget-Menü den Punkt „Widget einfügen“ wählen. Da beim Einfügen das Widget nicht aus der Zwischenablage entfernt wird, können Sie es so oft einfügen, wie Sie es benötigen.

Um ein Widget auf eine andere Seite zu verschieben, können Sie es einfach kopieren, dann löschen und schließlich zur Zielseite navigieren, um es dort einzufügen.

Widgets positionieren

Sie können Seiteninhalte nach Ihren eigenen oder den Vorstellungen der Website-Besucher anordnen.

Wie bei Drag-and-Drop üblich, können Sie jedes Widget mit dem Mauszeiger an seinem Griff zur Zielposition innerhalb des bearbeitbaren Bereichs ziehen und dort fallen lassen.