Webinar: "TrendLab Kundenportale" - 17. September 2020
Seminar: "TrendLab Kundenportale"

Seiteninhalte direkt bearbeiten

Mit Scrivitos Bearbeitungswerkzeugen lassen sich Seiteninhalte direkt an Ort und Stelle ändern – dort, wo sie den Besuchern der Website angezeigt werden.

Fügen Sie zunächst in der Adresszeile Ihres Browsers „/scrivito“ am Anfang Ihrer Website-URL hinzu: www.example.com/scrivito/. Nachdem Sie sich angemeldet haben, erscheinen die Scrivito-Leisten oben und rechts im Browserfenster. Klicken Sie in der oberen Leiste auf „Bearbeiten“, um eine Arbeitskopie auszuwählen oder anzulegen. Wenn es anfangs noch keine Arbeitskopie gibt, legt Scrivito automatisch eine für Sie an. Anschließend können Sie sowohl Inhalte bearbeiten als auch wie gewohnt navigieren.

Die obere Scrivito-Leiste

Die obere Scrivito-Leiste besteht aus einem Feld zur Anzeige der ausgewählten Arbeitskopie, einem Veröffentlichen-Button, Schaltern zur Wahl des Anzeigemodus sowie einem Menü-Button auf der rechten Seite. Klickt man auf das Arbeitskopie-Feld, öffnet oder schließt sich der „Arbeitskopien“-Bereich der rechten Scrivito-Leiste.


Der Veröffentlichen-Button auf der oberen Leiste öffnet die Liste der Änderungen, über die man optional zu den in der Arbeitskopie geänderten Inhalten gelangt, um diese zu überprüfen. Von dort aus lässt sich die Arbeitskopie auch veröffentlichen. Sollten Sie nicht dazu berechtigt sein, die Arbeitskopie zu veröffentlichen, erscheint hier entweder der Button „Veröffentlichung anfragen“ oder kein Button, mit dem veröffentlicht werden kann.


Mit den Anzeigemodus-Schaltern können Sie Seiten ohne die Bearbeitungselemente, d.h. als Vorschau anzeigen lassen, die In-place-Bearbeitung aktivieren, oder die Anzeige der Änderungen einschalten. Von diesen Schaltern kann immer nur einer aktiv sein.
Vorschau ermöglicht es, Seiten aus der Sicht eines Website-Besuchers zu betrachten. Die Scrivito-Leisten bleiben jedoch sichtbar.
Bearbeiten versetzt die Website in den Bearbeitungsmodus, im dem Sie auf ein Element klicken können, um dessen Inhalt zu ändern. Um Links zu folgen, können Sie das Kontextmenü des Browsers verwenden und den jeweiligen Link beispielsweise in einem neuen Tab öffnen.
Änderungen zeigt an, was auf der Seite im Vergleich zu den zuletzt veröffentlichten Inhalten geändert wurde.


Das Menü rechts oben enthält Punkte, die sich auf die aktuelle Seite als Ganzes beziehen, etwa zur Bearbeitung ihrer Eigenschaften (abhängig vom Modus), oder zum Duplizieren oder Löschen. Details hierzu finden Sie im Artikel Mit Seiten arbeiten. Darüber hinaus enthält das Menü allgemeinere Punkte wie „Dashboard öffnen“. Das Menü kann angepasst werden, also weitere oder weniger Punkte enthalten.


Die Seitenleiste

Die Seitenleiste beherbergt mehrere Buttons, von denen jeder für eine Gruppe von Funktionen steht: Suche, Hierarchie-Browser, Content Browser, Arbeitskopien, Veröffentlichungsverlauf, Benachrichtigungen und Anzeigegrößen. Während der Content Browser als Dialog angezeigt geöffnet wird, bewirkt ein Klick auf einen der anderen Buttons, dass die entsprechende Menüfläche eingeblendet wird. Klickt man den Button noch einmal, wird die Menüfläche wieder ausgeblendet.


Mit Hilfe der Suchleiste können Sie spontan jegliche nicht-binären Inhalte im CMS finden, d.h. vor allem Seiten, die den Suchbegriff enthalten. Die Trefferliste wird aktualisiert, während Sie tippen, und zu jedem Treffer werden der Seitentyp und das Datum der letzten Änderung angezeigt.


Der Hierarchie-Browser eröffnet die Möglichkeit, durch die Struktur Ihrer Website, bestehend aus Seiten und Unterseiten, zu wandern. Klicken Sie auf einen Eintrag, um die entsprechende Seite zu öffnen. Mit Hilfe des Menüs auf der rechten Seite können Sie Unterseiten anlegen, die Seiteneigenschaften öffnen oder die Seite löschen.


Dieser Button öffnet den Content Browser, mit dem alle CMS-Inhalte, vor allem Ressourcen wie Bilder oder andere binäre Daten, inspiziert und verwaltet werden können.


Dies ist der Button auf der Seitenleiste, der das „Arbeitskopien“-Menü öffnet. Hier können Sie eine Arbeitskopie auswählen und die Liste der darin geänderten Inhalte öffnen, je nach Ihren Berechtigungen die aktuelle Arbeitskopie veröffentlichen, umbenennen oder löschen sowie eine neue anlegen, oder die Mitarbeiter der aktuellen Arbeitskopie verwalten.


Wenn die veröffentlichten Inhalte ausgewählt sind, öffnet dieser Button das Menü „Verlauf“, in dem sich der Veröffentlichungsverlauf befindet („Alle Inhalte“) sowie die aktuelle Seite mit ihren früher veröffentlichten Versionen verglichen werden kann („Diese Seite“).


Sollte es Warnungen oder Hinweise zu der aktuellen Seite geben, können Sie mit diesem Button das entsprechende Menü öffnen, um die Meldungen zu sehen. Klicken Sie auf eine Meldung, um Details dazu anzeigen zu lassen oder ihre Ursache zu beheben.


Verwenden Sie diesen Button, um eine der gängigen Bildschirmgrößen von etwa Smartphones auszuwählen und in der Vorschau zu betrachten.


Hiermit können Scrivitos obere Leiste und die Seitenleiste ausgeblendet werden, um mehr Platz für die Bearbeitung der Inhalte zu schaffen. Um die Steuerelemente wieder einzublenden, klicken Sie auf den kleinen Griff, der an der Oberkante des Browserfensters erscheint.


Widgets


Die farbigen Rahmen auf einer Seite weisen auf bearbeitbare Inhalte hin. Wenn im Bearbeitungsmodus der Mauszeiger über einem solchen Rahmen schwebt, werden die Steuerelemente sichtbar, mit denen dessen Inhalt modifiziert werden kann. Gelbe Rahmen zeigen an, dass sich an dieser Stelle ein Widget befindet, das andere Widgets enthält oder aufnehmen kann. Grüne Rahmen werden für Widgets verwendet, die für die eigentlichen Inhalte da sind. Blaue Rahmen schließlich kennzeichnen automatische Navigationen. Per Drag-and-Drop können Widgets in den für sie vorgesehenen Bereichen einer Seite wie Bausteine frei platziert werden. Mehr über Widgets.

Die kleinen Griffe, die Scrivito bei der Arbeit mit Inhalten rechts oben an den farbigen Rahmen der Elemente einblendet, sind Menüs, über die man beispielsweise die Eigenschaften des jeweiligen Widgets öffnen oder, bei Navigationen, neue Elemente einfügen kann. Im Bearbeitungsmodus können Widgets an diesen Griffen zu einer anderen Stelle auf der Seite gezogen werden.


Live-Aktualisierung

Zur Unterstützung der Zusammenarbeit können mit Scrivito mehrere Redakteure an derselben Seite in derselben Arbeitskopie arbeiten. Die Änderungen, die die einzelnen Mitarbeiter vornehmen, werden in den Browserfenstern der anderen Mitarbeiter automatisch sichtbar, so dass die Teilnehmer schneller vorankommen und ihre Arbeit früher abschließen können.