Messbarer Erfolg «10 Punkte-Checkliste für ein zukunftssicheres CMS» White Paper
Messbarer Erfolg - White Paper

Ressourcen mit dem Content Browser verwalten

Ressourcen mit dem Content Browser verwalten

Der Content Browser ist ein Teil der Bedienoberfläche von CMS Scrivito. Mit ihm können Sie sämtliche Ressourcen, die ins CMS hochgeladen oder damit erstellt wurden, verwalten. Auch bei der Auswahl eines Bildes oder eines Linkziels kommt der Content Browser zum Einsatz.

Im Hauptbereich des Content Browsers werden für jede Ressource sowohl ein Miniaturbild oder ein Icon als auch ihr Name oder Titel angezeigt. Um eine Ressource beispielsweise in ein Image-Widget auf einer Seite einzufügen oder ihre Eigenschaften im Content Browser zu bearbeiten oder sie zu löschen, können Sie sie per Klick auf ihr Miniaturbild auswählen.

Eigenständiger und Auswahl-Modus

Der Content Browser kann entweder eigenständig verwendet oder aus einer Seite heraus geöffnet werden. Als eigenständiges Werkzeug kann er mit dem Ordner-Button auf der Seitenleiste geöffnet werden, während er sich zur Auswahl beispielsweise eines Bildes automatisch öffnet, wenn man auf einer Seite in ein Image-Widget klickt.

In beiden Modi können Sie Dateien ins CMS hochladen, indem Sie unten auf „Datei zum Hochladen wählen“ klicken oder die Datei von Ihrem Desktop oder Dateimanager in den Hauptbereich des Content Browsers ziehen und dort fallen lassen.

Verwendet man den Content Browser als eigenständiges Tool, lassen sich mit ihm Inhalte verwalten, d.h. beispielsweise veraltete Ressourcen löschen, neue hochladen oder deren Eigenschaften ändern. In diesem Modus lässt sich oben die „Mehrfachauswahl“ einschalten, bei der mittels Checkboxen mehrere Elemente zugleich ausgewählt werden können, um sie zu löschen.

Wird der Content Browser aus einer Seite heraus geöffnet, dann dient er hauptsächlich dazu, die angeklickte Ressource durch eine andere zu ersetzen. Selbstverständlich ist es auch in diesem Modus möglich, Inhalte hochzuladen, zu ändern oder zu löschen. Hat das angeklickte Widget bereits einen Inhalt, ist er im Content Browser bereits ausgewählt.

Ressourcen auswählen und ändern

Nach einem Klick auf ein Miniaturbild im Hauptbereich des Content Browsers ist die Ressource selektiert und ihre Detailansicht wird auf der rechten Seite eingeblendet. Hat eine Ressource Metadaten wie einen Seitentitel, Bildabmessungen o.ä., so können diese auf dem entsprechenden Reiter der Detailansicht in Augenschein genommen oder geändert werden.

Mit dem kleinen „<“-Button links in der Mitte der Detailansicht kann diese maximiert werden, um die Daten besser erkennen oder leichter bearbeiten zu können.

Binäre Ressourcen wie Bilder oder auch PDF-Dateien usw. können mit Hilfe einer kleinen Werkzeugleiste auf der Vorschau in der Detailansicht heruntergeladen oder ersetzt werden.

Bei Bildern enthält diese Werkzeugleiste auch einen Stift-Button, mit dem Sie einen Editor zur Bearbeitung des jeweiligen Bildes öffnen können. Es lassen sich nicht nur Farben, Kontrast, Helligkeit usw. ändern, Sie können auch Effekte anwenden, das Bild rotieren, spiegeln, beschneiden und vieles mehr.

Sämtliche Bildbearbeitungsfunktionen stehen in der Werkzeugleiste unterhalb des Bildes zur Verfügung. Nach der Auswahl eines Werkzeugs werden dessen Optionen sichtbar, etwa die Richtung beim Rotieren oder ein Regler für die Stärke eines Effekts.

Tag-Filter anwenden

Insbesondere, wenn die Zahl der Ressourcen in Ihrem CMS zunimmt, bietet es sich an, diese mit Tags zu versehen, um dann die gesuchten Inhalte mittels Tag-Filtern aufspüren zu können. Diese Filtermöglichkeit wird im Content Browser angeboten, wenn mindestens ein Element in der Liste mit mindestens einem Tag versehen wurde.

Ein CMS-Objekt wird bei einer Suche über Tags gefunden, wenn ihm sämtliche ausgewählten Tags zugewiesen worden sind. Andere, ebenfalls zugewiesene Tags schränken das Suchergebnis nicht ein.

Im „Bearbeiten“-Modus können Sie einem CMS-Objekt Tags zuweisen, nachdem Sie es im Hauptbereich des Content Browsers ausgewählt haben. Es erscheint dann der Tag-Editor rechts in der Detailansicht (gegebenenfalls, nachdem Sie etwas heruntergescrollt haben).

Klicken Sie in das Eingabefeld und geben Sie ein einzelnes Tag ein, das Sie dem Objekt zuweisen möchten. Während Sie schreiben, schlägt die automatische Vervollständigung Ihnen bereits vorhandene Tags vor, die mit den eingegebenen Zeichen beginnen.

Drücken Sie nach der Eingabe eines Tags die Eingabe- oder Tab-Taste, um es zu dem Objekt hinzuzufügen. Mit einem Klick auf das kleine graue × oder indem Sie die Rückschritt-Taste drücken, können Sie ein Tag entfernen.

Eine Übersicht erhalten

Als eine Alternative zur Miniaturansicht steht Ihnen im Content Browser eine Listenansicht zur Verfügung, die insbesondere dann nützlich ist, wenn Ihre Ressourcen aussagekräftige Namen haben und Sie die Größe oder den Typ der Elemente miteinander vergleichen möchten:

Selbstverständlich können Sie auch in dieser Ansicht Elemente auswählen, deren Eigenschaften in der Detailansicht untersuchen und ändern, etc.