Testen Sie Scrivito 30 Tage lang kostenlos
Testen Sie Scrivito 30 Tage lang kostenlos

Mehrsprachige Inhalte pflegen

Mehrsprachige Inhalte pflegen

Als ein CMS, mit dem mehrere Websites unter einem Dach gepflegt werden können, ermöglicht Scrivito es Ihnen auch, Inhalte in mehreren Sprachen bereitzustellen, unabhängig davon, ob Sie regelmäßig Inhalte in eine andere Sprache übersetzen oder beispielsweise regional diversifizierte Angebote veröffentlichen. Insbesondere unterstützt Scrivito Redakteure und Administratoren darin, zusätzliche Sprachversionen einer Website oder von Webseiten zu den Inhalten hinzuzufügen und diese komfortabel zu pflegen.

In dieser Anleitung erläutern wir die Werkzeuge, die Redakteuren bei der Arbeit mit Sprachversionen zur Verfügung stehen, und setzen dabei voraus, dass bei Ihrem Scrivito CMS die Multi-Website-Unterstützung aktiviert wurde.

Die Seitenleisten

Im Multi-Website-Betrieb gibt es zum einen die Websites-Seitenleiste, die nicht nur einen Überblick der eingerichteten Websites bietet. Mit ihr können Sie auch Websites als Sprachversionen einander zuordnen, sodass Scrivito Sie bei der Erstellung und Pflege zusammengehörender Seitenversionen unterstützen kann.

Mit der Seitenleiste „Sprachversionen“, zum anderen, können Sie zwischen den bereits existierenden Sprachversionen einer Seite umschalten sowie Versionen der Seite einander zuordnen und neue anlegen. Diese Seitenleiste ist nur verfügbar, wenn die gerade angezeigte Website mindestens einer anderen als Sprachversion zugeordnet ist.

Eine Website hinzufügen

Auf der Websites-Seitenleiste gibt es den Button „Website hinzufügen“, mit dem Sie eine neue Website zur Verfügung stellen können, und zwar mit einer Homepage und in einer wählbaren Sprache. Eine auf diese Weise angelegte Website ist unabhängig, d.h. keine Sprachversion einer der bestehenden Websites.

Eine Website als eine Sprachversion können Sie mit dem Menübefehl oder Button „Sprache hinzuzufügen“ anlegen. Bei unabhängigen Websites, die also nicht bereits eine Sprachversion sind, finden Sie „Sprache hinzufügen” im Kontextmenü des entsprechenden Elements auf der Seitenleiste. Bei Gruppen von Websites, die Sprachversionen darstellen, befindet sich „Sprache hinzufügen“ dagegen als Button direkt auf der Seitenleiste.

Wie bei „Website hinzufügen“ können Sie auch mittels „Sprache hinzufügen“ eine Sprache auswählen. Zusätzlich lässt Sie der Dialog jedoch eine Website als Quelle angeben, von der die Inhalte der neuen Website dann teilweise übernommen werden. Dies ist praktisch, wenn die Inhalte der Quelle gut als Vorgabe für die Erstellung der neuen Inhalte dienen können, beispielsweise beim Übersetzen. Beachten Sie bitte, dass nur die Seiten auf der obersten Ebene von der Quelle zu der neuen Website kopiert werden. Dies sind die Seiten, die meist die Hauptnavigation bilden.

Eine Website mit „Sprache hinzufügen” anzulegen macht sie also zu einer Sprachversion der als Quelle gewählten Website, während „Website hinzufügen“ die neue Website keiner bestehenden zuordnet. Sie können eine unabhängige Website jederzeit in eine Sprachversion der aktuell angezeigten Website umwandeln, indem Sie aus dem Kontextmenü des entsprechenden Elements auf der Seitenleiste „Der aktuellen Website als Version zuordnen“ wählen. Anschließend enthält das Menü einen Punkt „Zuordnung als Sprachversion aufheben“, mit dem die Website wieder zu einer unabhängigen gemacht werden kann.

Sprachversionen anlegen und bearbeiten

Haben Sie mehr als eine Website, können Sie mit Scrivito Sprachversionen jeder Seite für sämtliche anderen Websites anlegen. Wenn Sie beispielsweise über eine englischsprachige internationale Website verfügen und dort die „About us“-Seite aufrufen, listet Scrivito diejenigen Websites auf, bei denen es diese Seite nicht gibt, in unserem Fall also die „Deutsche Homepage“. Diese Websites erscheinen unter „Potenzielle Versionen“.

Eine neue Version einer Seite erstellen

Um eine Seite, die als potenzielle Version aufgeführt ist, zu einer Website hinzuzufügen, klicken Sie bitte auf den Plus-Button auf dem entsprechenden Element der Seitenleiste. Dadurch wird die Seite zur Ziel-Website kopiert und dort angezeigt, um sie bearbeiten, also beispielsweise übersetzen, umstrukturieren usw. zu können.

Anschließend werden auf der „Sprachversionen“-Seitenleiste beide Seiten als verfügbare Versionen aufgeführt. Bei jeder von ihnen gibt es einen Button „Zuordnung aufheben“ für den Fall, dass die Seite keine Version mehr, sondern auf der Website unabhängig sein soll.

Die Kopie wird auf der Ziel-Website an derselben Stelle in der Seitenhierarchie eingefügt, an der sich die Quellversion befindet, natürlich vorausgesetzt, es gibt diese Position. Wenn Sie beispielsweise eine Produktseite unter „/products/games/chess“ auf Ihrer “International Homepage” haben und „chess“ als Sprachversion auch auf der Website “Deutsche Homepage” benötigen, fügt „Version hinzufügen“ eine Kopie von „chess“ unterhalb von „produkte/spiele“ ein, sofern „spiele“ eine Sprachversion von „games“ ist. Kann keine übergeordnete Seite ermittelt werden, wird die Kopie von „chess“ direkt unterhalb der Homepage eingefügt, von wo Sie sie anschließend an die vorgesehene Position in der Hierarchie verschieben können.

Unabhängige Seiten als Sprachversionen zuordnen

In Situationen, in denen zwei oder mehr Websites mitsamt Inhalten bereits existieren, jedoch keine Seiten als Sprachversionen einander zugeordnet sind, können Sie die Zwischenablage verwenden, um diese Zuordnung je Seite vorzunehmen.

Haben Sie auf Ihrer internationalen Website beispielsweise eine Seite „/company/customers” und auch „/unternehmen/kunden“ auf der deutschsprachigen Website, so können Sie die beiden Seiten folgendermaßen zu Versionen voneinander machen: Navigieren Sie zunächst zu „customers“ und kopieren Sie diese Seite in die Zwischenablage. Wechseln Sie anschließend die Website, navigieren Sie zu „kunden“ und klicken Sie dann auf „Seite zuordnen” auf dem Seitenleisten-Element „Seite in Zwischenablage“.

Beachten Sie bitte, dass die betreffenden Websites, d.h. deren Homepages, als Sprachversionen miteinander verbunden sein müssen, um die jeweils korrespondierenden Seiten als Versionen einander zuordnen zu können.